Rettet das Huhn e.V. Newsletter

Rettet das Huhn e.V.

1800 Lebensplätze für Hühner in Süddeutschland gesucht!
 
 
Liebe Hühnerfreunde!
 
Unsere nächsten großen Hühnerrettungen in Bayern stehen bevor!
 
Wir suchen dringend gute Lebensplätze für 1800 Legehennen aus einer Freilandhaltung!
 
Die ersten 650 Hennen können wir am 27.Juni 2020 aus dem Betrieb abholen, weitere 1150 Hennen folgen Ende August 2020. 
 
Die Hühner haben 12 entbehrungsreiche Monate in der Anlage verbracht. Auch in Freilandhaltungen werden Legehennen mit mindestens 9 Tieren pro Quadratmeter in viel zu großen Gruppen gehalten, in denen kein soziales Gefüge entstehen kann. Daher leben die Tiere in dauerhaftem psychischem und physischem Stress in quälender Enge. Die Freilaufflächen müssen laut gesetzlicher Vorgabe erst ab mittags geöffnet werden und viele der Tiere sind viel zu gestresst und verunsichert, um sie überhaupt zu nutzen. Daher haben auch in Freilandhaltungen viele Hennen noch nie in der Erde gescharrt, im Sand gebadet oder irgendetwas kennengelernt, was ein Huhn für ein erfülltes und wesensgerechtes Leben bräuchte. Nach dieser Zeit der Ausbeutung würden sie -wie Jahr für Jahr 51 Millionen Legehennen allein in Deutschland- brutal ausgestallt, zum Schlachthof transportiert und getötet werden.
Um dieses Schicksal für diese Hennen abwenden und sie retten zu können, brauchen wir wie immer eure Hilfe!
 
Wer kann 2 oder mehr dieser lieben Hennen bei sich aufnehmen, ihnen ein behütetes, liebevolles Zuhause auf Lebenszeit schenken, ihnen zeigen, wie sich frische Luft und Sonne auf der Haut, Erde und Gras unter den Füßen, ein wohltuendes Sandbad im Gefieder, ein geschütztes eigenes Nest zum Rückzug und eine beruhigende Gemeinschaft in einer kleinen Hühnergruppe anfühlt?
Da wir immer auch viele Hähne aus unterschiedlichen Notsituationen auf unserer Warteliste haben, freuen wir uns natürlich besonders, wenn jemand zu den Hennen auch einen Gockel aufnehmen möchte. 
 
 
Wir geben die Hühner mit Schutzvertrag an geprüfte Lebensplätze bei tierlieben Privatpersonen ab (min.2 und max.15 Hühner pro Platz), bei denen sie ein Leben als wertgeschätztes Haus- (bzw. Garten-)tier fernab jeder Ausbeutung führen dürfen. Voraussetzung ist u.a. natürlich eine artgerechte Haltung mit sicherem Stall, ganztägigem, geschützten Auslauf, sowie tierärztliche Behandlung falls erforderlich.
 
Die Hennen erholen sich überraschend schnell von den erlebten Qualen ihres „Vorlebens“ und werden zu ausgesprochen liebenswerten, zahmen und lebensfrohen Tieren. Über die Besonderheiten der Tiere, die leider auch im neuen Leben überzüchtete Hochleistungstiere bleiben, informieren wir euch ausführlich und stehen euch vor und nach der Adoption mit Rat und Tat zur Seite.
 
Wir haben folgende Übergabeorte in Süddeutschland eingerichtet:
(Weitere Rettungen/ Termine und Ansprechpartner in anderen Regionen Deutschlands findet ihr auf unsere Homepage.)

Bitte wendet euch per Kontaktformular direkt an den angegebenen Ansprechpartner.
 
01683 Nossen
Kontaktformular Saskia
 
 71642 Ludwigsburg
Kontaktformular Jörg
 
72555 Metzingen
Kontaktformular Carmen
 
74245 Löwenstein
Kontaktformular Nicole H.
 
75196 Remchingen
Kontaktformular Lisa
 
79111 Freiburg
Kontaktformular Jörg
 
81829 München
Kontaktformular Michaela
 
84030 Landshut
Kontaktformular Raphi
 
88212 Ravensburg
Kontaktformular Carmen
 
88499 Riedlingen
Kontaktformular Carmen
 
90451 Nürnberg
Kontaktformular Team Franken
 
93047 Regensburg
Kontaktformular Raphi
 
 96114 Hirschaid
Kontaktformular Team Franken
 
 
Vielen Dank und hoffnungsvolle Grüße!
 
Euer Team von Rettet das Huhn e.V. 
 
 
Rettet das Huhn e.V.
Postfach 100827
38408 Wolfsburg
 
www.rettetdashuhn.de
 
Facebook
Instagram
YouTube
 
 
Diese E-Mail wurde an tierschutzwelt@t-online.de versandt.
Sie haben diese E-Mail erhalten, weil Sie sich auf Rettet das Huhn e.V. angemeldet haben.
 
 
Gesendet von
SendinBlue
 
 
© 2020 Rettet das Huhn e.V.